Die Sauer ist Grenzfluss zwischen Deutschland und Luxemburg, © Rheinland-Pfalz Tourismus, D. Ketz

Die Sauer

Auf etwa 50 Kilometer zwischen Wallendorf und Wassebillig stellt die Sauer die Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland dar.

Inhalte teilen:

Die Sauer ist der größte linke Nebenfluss der Mosel. Sie ist rund 170 km lang und entpringt in den belgischen Ardennen.

Zwischen Wallendorf und Wasserbillig bildet die Sauer auf etwa 50 Kilometer die deutsch-luxemburgische Grenze. In Wasserbillig mündet die Sauer in die Mosel.

Auf ihrem Weg zwischen Wallendorf und Wasserbillig gehört die Sauer über die gesamte Breite sowohl zum Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland als auch zum Territorium des Großherzogtums Luxemburg.

Bei Rosport (Luxemburg) und Ralingen (Deutschland) windet sich die Sauer in einer weiten Schleife.

Entlang der Sauer verläuft der Sauer-Radweg. Auf ca. 60 Kilometer zwischen Wasserbillig/Wasserbilligerbrück und Ettelbrück verläuft die durchweg flache Strecke mal auf deutscher, mal auf luxemburgischer Seite auf eigenem asphaltierten Weg. Ausführliche Informationen zum Weg finden Sie auf www.eifel.info