Eifelgoldroute, Ginsterbüsche, © Naturpark Südeifel, V. Teuschler

Eifelgold Route

Irrhausen

Inhalte teilen:

Eines der idyllischsten Täler der Eifel wartet darauf, entdeckt zu werden. Der Erlebnisbogen spannt sich von beeindruckenden Rundblicken bis hin zu ehemaligen Mühlen, die in dem malerischen Talgrund heute zur Einkehr einladen. Geadelt wird dieses herrliche Tal durch das Naturschutzgebiet „Ginsterheiden“ mit seinen Steppenrasen, Weißdorngebüschen und den im Frühjahr golden blühenden Ginsterbüschen – dem „Eifelgold“. Das Irsental ist nicht nur berühmt wegen seiner fossilienreichen Tonschieferfelsen, sondern auch wegen der fast 550 Schmetterlingsarten, von denen 145 auf der Roten Liste vom Aussterben bedrohter Arten stehen. Das Erholungsgebiet Irsental mit seinem Stauweiher und einem naturkundlichen Rundweg lädt ein zu einem erholsamen Picknick. Spannende Klettererlebnisse bietet die Hochseil-Abenteuer-Welt im Waldpark Eifel.

Markierung der Tour:

  • NaturWanderPark delux Wegmarkierung
"Naturwanderpark delux-Eifelgoldroute" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Wanderparkplatz Waldpark Eifel Irrhausen

Ziel: Wanderparkplatz Waldpark Eifel Irrhausen

Streckenlänge: 19,6 km

Dauer: 05:00 h

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 645 m

Abstieg: 645 m

Merkmale:

  • Rundtour

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren:

Luftaufnahme

Campingplatz Irsental

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland nach dem deutschen Wanderverband!Unsere familienfreundliche, ganzjährig geöffnete 4-Sterne- Campinganlage mit Mobilheimen liegt mitten im idyllischen Irsental. Für Naturliebhaber bieten wir geführte Geschichtswanderungen sowie 5 Wanderrouten, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden können. Abenteuerlustige kommen in der angrenzenden Hochseil-Abenteuer-Welt mit 600 m langer Riesen-Seilrutsche voll auf ihre Kosten.Dauercampingplätze und Gruppenzeltplatz auf Anfrage

Irsental

Tal der 1000 Schmetterlinge

Der Islek beschreibt eine grenzübeschreitende Region im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Belgien. Gekennzeichnet durch Höhenzüge bis zu 570 m und durch nach Süden immer tiefer eingeschnittene Flusstäler.Das Tal der 1000 Schmetterlinge In idealer Weise greifen hier im Irsental das natürlich verlaufende Gewässer mit angrenzenden Wiesen, Fels-Ökosysteme und Niederwaldbereiche ineinander. Es ist dies der Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt mit wildwachsenden Orchideen, Lurch- und Kriechtieren sowie knapp 80 Vogelarten. Überwältigend die Artenvielfalt der Insekten: mindestens 1000 Käferarten und über 400 Haut- und Zweiflügelarten. Nahezu vollständig erfasst wurden die Großschmetterlinge mit 544 Arten, ein Drittel davon stehen auf der Roten Liste von Rheinland-Pfalz! Der Volksmund spricht daher auch vom „ Tal der 1000 Schmetterlinge “.