Bizarre Felsen auf dem Felsenweg 1 - Weilerbach - Hohllay, © Naturpark Südeifel, C. Schleder

Felsenweg 1 - Weilerbach - Hohllay

Echternach

Inhalte teilen:

Bizzare Felslandschaften, blütenreiche Wiesen und farnreiche Wälder kennzeichnen diese Route. Aber auch besonders seltene Tier- und Pflanzenarten, wie z. B. Falken und Orchideen finden hier ihr Zuhause. Viele Sehenswürdigkeiten entlang der Route laden zum Verweilen ein. So beispielsweise die Liborius Kapelle, von der man einen wunderbaren Blick auf Echternach und seine Umgebung hat, oder die Schweineställe, eine 300 Meter lange und etwa 60 Meter breite Schlucht mit schmalem Ein- und Ausgang, aber auch das barocke Schloss Weilerbach mit einem schönen Schlossgarten nach französischen Vorbildern. Nicht zu vergessen, das Diana-Denkmal in Bollendorf, welches einer römischen Göttin gedenkt, zuständig für den Schutz des Waldes und des Jagdglücks.

Markierung der Tour:

  • NaturWanderPark delux Wegmarkierung
"Naturwanderpark delux-Felsenweg 1" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Rue du Pont an der alten Grenzbrücke in Echternach

Ziel: Rue du Pont an der alten Grenzbrücke in Echternach

Streckenlänge: 19,7 km

Dauer: 06:00 h

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 622 m

Abstieg: 622 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tipps zur Tour

Weitere Informationen zur Wanderung im Tourenplaner

Alternative Startpunkte:

  • Wanderparkplatz an der K19, 54669 Weilerbach
  • Wanderparkplatz Hohllay, 6550 Berdorf

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn