Hinweis zu Baumerkrankungen

Die Forstverwaltungen weisen auf die Gefahr durch erkrankte Bäume hin.

Inhalte teilen:

Die Forstverwaltungen machen darauf aufmerksam, dass infolge der langen Trockenperiode im letzten Jahr die Baumerkrankungen Eschentriebsterben (Pilzbefall) und Borkenkäferbefall der Nadelbäume bei einer großen Anzahl an Bäumen in den Wäldern rasant zugenommen hat und die Bäume deshalb stark geschwächt sind. Dies führt dazu, dass Äste oder ganze Bäume absterben.

Insbesondere bei starkem Wind besteht dadurch eine erhöhte Gefahr von herabstürzenden Ästen und umstürzenden Bäumen.

Aufgrund der enormen Vielzahl erkrankter Bäume ist die Forstverwaltung nicht in der Lage, diese Bäume zeitnah zu beseitigen.

Bitte halten Sie sich nicht im Bereich von noch stehenden, toten Bäumen auf!

Die Forstverwaltungen bitten um Verständnis, wenn umgestürztes Totholz Wanderwege blockiert.