„Schwarzbildchen“ zu Neuerburg

Neuerburg

Inhalte teilen:

Der Sage nach soll hier Ritter Kuno von Falkenstein Schutz vor seinem Viandener Rivalen gesucht haben. Die heilige Maria zeigte ihm daraufhin diesen hohlen Baum, in dem er sich verstecken konnte. Zum Gedenken steht eine 46 cm große Madonna, eine Nachbildung der Altöttinger Madonna aus dem 17. Jahrhundert, in einer 700-jährigen Eiche. Alter und Kerzenrauch haben das Standbild der Madonna dunkelbraun, fast schwarz gefärbt. Stationsbilder der sieben Schmerzen Mariens, geschaffen von Bildhauer J. Hess im 19. Jahrhundert, führen zu dieser einsamen Pilgerstätte.

Weitere interessante Details zur Stadt Neuerburg sind auch unter www.neuerburg-eifel.de zu finden.

Das "Schwarzbildchen" und viele weitere kulturelle Highlights von Neuerburg kann man auf dem "Neuer Burg Weg" des NaturwanderPark Delux erkunden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Frei zugänglich

Ort

Neuerburg

Kontakt

Schwarzbildchen
Burgstraße
54673 Neuerburg

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn